Den Letzten beißen die Schweine

Adobe Photoshop PDF

„So lang, wie ich zurückdenken kann, hab ich noch jedes Mal auf die ersten Schneeflocken gewartet, und so war es auch in diesem Jahr. Früher hat man das verstanden, da hat man sonst nicht viel gehabt, worüber man sich hätt freuen können. Das kann man sich heut gar nicht mehr vorstellen, wie das gewesen ist. Mit dem Schnee, da hat die besinnliche Zeit angefangen. Und woher hätt ich auch wissen sollen, dass es dieses Mal ganz anders kommen wird.“

 

 

Ausgerechnet in der Vorweihnachtszeit erschüttert ein Todesfall den Dorffrieden in Neiselbach. Der Tote ist einer von zwei Jagdpächtern aus Wien, die in der Gemeinde schon länger für Unmut sorgen. Gefallen ist er nicht, auch nicht freiwillig gesprungen – jemand hat ihn in den Tod gestürzt.

Dr. Patrick Sandor und Kriminalinspektor Müller nehmen die Ermittlungen auf. Die Schneeberger Miss Marple unterstützt sie nach Kräften – mit Witz, Charme und einer großen Portion Raffinesse!

„Jacqueline Gillespies Krimis bezaubern durch die Liebenswürdigkeit der Figuren, besonders authentische Provinzatmosphäre und ihre wunderbare Sprache. „Den Letzten beißen die Schweine“ ist ein Krimi voller Witz, Charme und Lokalkolorit!“ (Buchhandlung Hartlieb, September 2015) 

„bezaubert mit eigenwilligen Charakteren und profunder Ortkenntnis“  (Die Presse am Sonntag)

Haymon Verlag, 2015